PRAXIS FÜR REGULATIONSMEDIZIN
PRAXIS FÜR REGULATIONSMEDIZIN

Erschöpfung - Burn Out- Nebennierenschwäche

 

Ermüdung und Abgeschlagenheit gehören zu den häufigsten Beschwerden unter erwachsenen Patienten. Wenn Sie einige der folgenden Symptome bemerken wie Müdigkeit, Allergien, vermehrt Infekte, Arthritis, Depression, Angst, Panik und Konzentrationsschwierigkeiten, Schlaflosigkeit, Ausgebranntsein, ungewollte Gewichtsveränderungen, leiden Sie möglicherweise an einer Nebennierenschwäche.

 

Obwohl das Burn-Out-Syndrom wegen seiner zunehmenden Häufigkeit fast schon als "Mode-Erkrankung" bezeichnet werden kann, wird die Nebennierenschwäche diagnostisch und therapeutisch kaum berücksichtigt. Als Hauptproduzent der Stresshormone im Körper steht die Nebenniere dennoch im Mittelpunkt des Verlaufes bei Burn Out Erkrankungen.

 

Unser Körper ist eigentlich sehr gut fähig und seit Jahrtausenden darauf trainiert, mit Stress umzugehen. Diese Funktion ist lebensnotwendig, ja überlebensnotwendig. In den vergangenen Jahrhunderten und Jahrtausenden, konnten nur jene Menschen überleben, die schnell und intensiv im Rahmen einer Stressreaktion alle Körperkräfte optimal einsetzen konnten. Diese genetisch programmierte Fähigkeit wird uns heute zum Verhängnis, wenn der Stress  in kleinen Einheiten und kontinuierlich einwirkt, ohne Möglichkeiten zu entspannen und abzuschalten. Reizüberflutung, mentale Spannung ohne körperliches "Überdruckventil" macht uns krank.

Wenn unzureichende Erholungspausen, Krankheiten, hormonell wirksame Medikamente  den Menschen über längere Zeit überfordern, können unsere Nebennieren ermüden. Wenn die Nebennieren unfähig werden, den Anforderungen gerecht zu werden, tritt eine Symptomatik ein, die auf gestörten Körperfunktionen basiert. Die Nebennierenschwäche ist eine Funktionsstörung und kann als solche wieder rückgängig gemacht werden,

 

Die Nebennierenschwäche hat ein breites Spektrum an unspezifischen, häufig schwächenden Symptomen. Diese Krankheit beginnt oft langsam und heimtückisch. Die Häufigkeit dieser in vier Stadien ablaufenden Erkrankung ist so hoch, dass davon ausgegangen werden muss, dass in unseren westlichen Industrienationen bereits jeder zweite erwachsene Mensch von einer Nebennierenschwäche betroffen ist.

 

 

Die Achse der Stresshormone hat Priorität gegenüber den übrigen Hormonachsen, wie den Sexualhormonen und Schilddrüsenhormonen, weil die Stresshormone unser Überleben unmittelbar sichern: es geht um alles oder nichts; in den vergangenen Jahrtausenden ging es im Überlebenskampf um Leben oder Tod. Deshalb werden bei einer Nebennierenschwäche die Produktionswege für die Synthese der Steroidhormone umgestellt zugunsten der Produktion von Cortisol. Die übrigen Hormone wie Progesteron, Estradiol und Schilddrüsenfunktion werden stark in Mitleidenschaft gezogen. Viele Schilddrüsenpatienten, die zugleich an einer Nebennierenschwäche leiden, werden nicht behandelt, obwohl die Regulation der Stresshormonachse oberste Priorität hätte.

 

Zeichen und Symptome:

 

Neigung zu Gewichtszunahme mit Schwierigkeiten, wieder abzunehmen, speziell um die Taille herum

Erhöhte Anfälligkeit für Grippe und andere Krankheiten der Atemwege und der Tendenz, das diese länger als normal anhalten

Neigung zum Zittern, wenn man unter Druck gerät

verminderte Libido

Verwirrtheit nach dem Aufstehen aus einer liegenden Position

verminderte Merkfähigkeit

Gewichtsverlust oder -zunahme (je nach Funktionszustand der Nebennieren)

Schlafstörungen

Appetitlosigkeit

Schwächegefühl und Müdigkeit

Vergesslichkeit

erhöhte Infektionsneigung

Erbrechen

Verlangen nach salzhaltigen Nahrungsmitteln

niedrigen Blutdruck mit Schwindelgefühlen und Neigung zum Kollabieren

bräunliche Verfärbung der Haut, die auch an Stellen vorkommt, die nicht der Sonne ausgesetzt sind, wie z. B. Fußsohlen, Gesäß, Handflächen usw.

Bauchschmerzen mit Verstopfungen oder Durchfällen

bei Frauen ist ein Verlust der Intimbehaarung möglich

Libido-Probleme

Hypoglykämien (Unterzuckerung)

 

Hier finden Sie uns:

Praxis für Regulationsmedizin
Am Sonnenberg 25
55595 Hargesheim

Tel: 0671 - 298 33 24

 

Unverbindliches

Informationsgespräch

 

Gerne biete ich Ihnen ein kostenloses telefonisches Informationsgespräch an, in dem Sie sich unverbindlich über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten und die zu erwartenden Behandlungs-kosten informieren können.

 

Bei Interesse rufen Sie mich einfach an oder nutzen das Kontaktformular.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hilfreiche Stichwörter

ADHS ADS Allergie Allergie alternativ heilen alternativ behandeln alternative Medizin alternativ heilen Ängste Arteriosklerose Arthrose Asthma bronchiale Aufmerksamkeitsdefizit Augendiagnose Autismus  Heilpraktiker Bad Kreuznach Bandscheibenvorfall  Bio Identische Hormone Blasenentzündung Blutanalyse Blutdruck senken Bluthochdruck Bronchitis Burn-out Syndrom Chinesische Ernährungslehre Erschöpfung Colitis ulcerosa Darmgesundheit Darmerkrankung Diabetes mellitus EAV  Elektroakupunkur Voll  Ekzeme Erkältung Fibromyalgie funktionelle Dyspepsie Ganzheitliche Therapie Gelenkabnutzung Grippe hals Nasen Ohren Osteoporose Haut Hauterkrankung Heilfasten Heilpraktiker  Heilpraktiker für Kinder  HPU KPU  Heilpraktiker Hargesheim Heilpraktikerkosten erstatten Heilpraktiker  Heilpraktiker  Herzinfarkt Herzrhythmusstörung Heuschnupfen Hexenschuss  Histamin Histaminunverträglichkeit Histaminose Homöopathie Bioidentische Hormone Hormontherapie Natürliche Hormontherapie Hyperaktivitätsstörung Hypertonie Infusion Ischias  Kinderheilkunde Kinderwunsch Knochenschwund Kopfschmerzen KPU Kryptopyrolurie Krebs Krebstherapie Lernstörung Lumbago Magenkrämpfe Mainz Magersucht Medizin Mitochondropathie Migräne Morbus Chron Mukoviszidose Myokardinfarkt Naturheilkunde Naturheilverfahren Naturheilverfahren Neuralgie Neurodermitis  Osteopathie Osteoporose  behandeln Blasenentzündung Ohrakupunktur Reizblase  Reizdarm Reizdarmsyndrom Reizmagen Rheuma Rückenschmerzen Schilddrüse Schilddrüsenerkrankung Schlafstörungen Schröpfen Sodbrennen Stress Tinnitus Trigeminusneuralgie Tumor Wechseljahre Zystitis

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel